1. Treffen des sächsischen Orchestermanagements

Am 11. März 2024 fand in der Musikalischen Komödie Leipzig ein erstes Treffen sächsischer Orchestermanagementteams. Vertreten waren Geschäftsführende, Orcherstermanager:innen und -direktor:innen sowie Kolleg:innen der künstlerischen Betriebsbüros von Orchestern und Theatern mit Orchestern im Landesverband Sachsen im Deutschen Bühnenverein.

Ziel dieses Treffens war die Vernetzung aller teilnehmenden Kolleginnen und Kollegen der sächsischen Orchesterlandschaft!

 

Programm 2024:

  • Überblick über derzeitige finanzielle Situation der sächsischen Orchester sowie Ausblick
  • Generationenumbruch und Nachwuchsgewinnung der fusionierten Flächenorchester in Sachsen
  • Arbeitszeiterfassung. Hier bleibt abzuwarten - Umsetzung der Vorgaben aus dem Urteil des Bundesarbeitsgerichtes (1 ABR 22/21)
  • Gehörschutz, Gast: Michael Willenberg, Leiter Marketing, Gromke Hörzentrum
  • „Jahr der jüdischen Kultur in Sachsen 2026“, Gast: Nora Pester, Verlegerin des Hentrich & Hentrich Verlags sowie Sprecherin des „Jahres der jüdischen Kultur in Sachsen 2026“ - 100. Jubiläum jüdische Gemeinde in Sachsen

Themen zur Diskussion:

  • Umstand, dass Gerichte derzeit Orchesteraushilfen als sozialversicherungspflichtig ansehen oder nicht. → Meldung durch die Dresdner Philharmoniker.
  • Umgang mit Empfehlung der unisono für Höhe der Orchesteraushilfshonorare und Reaktionen auf unisono-Schreiben an die Kulturministerien
  • Vertragliche Regelung von Dienst-Tablets an Musikerinnen und Musikern (Privatnutzung)
  • Mitschnitte im Fernsehen oder YouTube: Sonderhonorare der Aushilfen und der Musiker:innen des eigenen Orchesters. Weitere Rechte bzw. Honorare an Verlagen, Komponisten, Arrangeuren
  • Inventar von Schlagzeug – Verpflichtung der Musikerinnen und Musiker – Dienstvergütung Muss ich meine Musiker dazu verpflichten? Muss mit Dienst vergütet werden?

 

Nächster Termin: 10.03.2025, Gastgeber: Dresdner Philharmoniker

 

Rückblick 11.03.2024