Gerhardt-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau

OPEN-AIR-PROGRAMM 2024

 

Anything Goes

Musical von Cole Porter

Buch von Guy Bolton, P. G. Wodehouse, Howard Lindsay und Russel Crouse

Die M.S. America begibt sich auf die Überfahrt von New York nach London. An Bord eine bunt zusammengewürfelte Reisegesellschaft: Der Börsenmakler Elisha Whitney etwa, der Evangeline Harcourt den Hof macht, einer Witwe, die in finanzielle Schieflage geraten ist und deshalb mit allen ihr zur Verfügung stehenden Mitteln versucht, ihre Tochter Hope mit dem kauzigen, aber reichen Engländer Sir Evelyn Oakleigh zu verheiraten. In Hope ist allerdings Whitneys Assistent Billy Crocker bis über beide Ohren verliebt. Mit Unterstützung des ehemaligen Showgirls Reno, die jetzt als Laienpriesterin mit Hang zum Erotischen unterwegs ist, will er die Verbindung seiner Angebeteten mit Oakleigh um jeden Preis verhindern. Aufgemischt wird die Reisegruppe auch durch den Kriminellen Moonface Martin und seine lispelnde Gangsterbraut Bonnie. So kommt es zu Verwechselungen, Missverständnissen und Intrigen, bis sich kurz vor Ankunft in Good Old England doch noch die richtigen Paare finden.

Cole Porters erstes Erfolgs-Musical Anything Goes ist eine aberwitzige Show voller Humor, Slapstick und großartiger Musik. Mitreißende Tanz- und Stepnummern sowie Songs wie I Get a Kick Out of You, Blow, Gabriel, Blow und You're the Top, die zu den bekanntesten amerikanischen Jazz-Standards zählen, garantieren beste Unterhaltung und ansteckend gute Laune.

Also kommen Sie an Bord, um mit uns in See zu stechen. Seien Sie dabei, wenn wir die Bühne vor dem Kaisertrutz in ein Kreuzfahrtschiff verwandeln, dessen Passagiere von einer absurden Situation in die nächste geraten. Denn: Anything goes - alles ist möglich an diesem Abend ...

25. Mai bis 7. Juli 2024, jeweils 19:30 Uhr auf dem Theatervorplatz Görlitz

 

Figaro im Hamsterrad

Schauspiel von Gian Maria Cervo und Nicola Bremer
Koproduktion mit dem Monte Sacro Festival Mattinata (Italien)

Figaro im Hamsterrad ist ein heiteres Spiel um die Themen Geopolitik und Arbeitswelt, inspiriert von den Theaterstücken des Figaro-Erfinders Beaumarchais. Die Schicksale seiner Figuren ähneln unseren so sehr, dass sie oft gar nicht zu unterscheiden sind. Gentrifizierung, steigende Preise sowie die Vermehrung der Figari – also der im Hamsterrad gefangenen Arbeiterinnen und Arbeiter – führen zur entscheidenden Frage: Gibt es wirklich kein Entkommen aus unserer sich immer schneller drehenden Welt?

Figaro besitzt – wie Harlekin oder Joker – eine teuflische Dimension: Er setzt sich gegen die Schönheit der Wirtschaft ein, nicht zu deren Gunsten. Er muss nur den richtigen Ort finden. Wird dieser Ort eine Metropole sein, so anarchisch und geschichtsresistent wie Neapel? Oder liegt dieser eher in der Provinz, in der die Kreativität des Einzelnen noch freien Raum hat – wie in Görlitz und Zittau? Kann der Graf von Almaviva – auch er ein Opfer der Wirtschaftskrise – Figaro den Zugang zu einer neuen Welt öffnen? Oder ist sein Angebot nur eine weitere Falle im Hamsterrad-System?

Freuen Sie sich auf ein surreales Abenteuer, in dem das Heilige und das Profane, Sachsen und Neapel, Figaro und Susanna, Bier und frittierte Pizza sich zum Verwechseln ähnlich sehen.

Nicola Bremer, Autor und Regisseur der Theaterserie Selfies einer Utopie, und Gian Maria Cervo, der umtriebige Theatermacher aus Apulien, haben für uns ein sehr zeitgenössisches Stück voller Geist und klugem Witz geschrieben. Wir freuen uns auf Aufführungen in der Oberlausitz und in Italien.

17. Mai bis 5. Juli 2024, jeweils 19:30 Uhr Klosterhof Zittau

 

Die Schatzinsel

Abenteuerstück nach dem gleichnamigen Roman von Robert Louis Stevenson

Im Sommer 1880 zeichnete der schottische Schriftsteller Robert Louis Stevenson für seinen Stiefsohn Lloyd eine geheimnisvolle Schatzkarte - und war selbst so fasziniert von ihr, dass er von dieser Zeichnung ausgehend den weltberühmten Roman Die Schatzinsel schrieb.

Kurz bevor das Gasthaus seiner Eltern von einer Bande überfallen wird, rettet der junge Jim Hawkins aus der Seekiste des gerade erst verstorbenen Kapitäns Bill Bones ein geheimnisvolles Päckchen. Es enthält die Karte einer Insel mitten in der karibischen See, auf der der Schatz des berüchtigten Piraten Captain Flint versteckt sein soll. Um den Schatz zu finden, begibt sich Jim mit einem befreundeten Arzt und einem abenteuerlustigen Gutsherrn an Bord der „Hispaniola" auf eine gefährliche Expedition - nicht ahnend, dass sich Flints Kumpane unter die Schiffsmannschaft gemischt haben. Diese planen, den Schatz an sich zu reißen. Auf der Schatzinsel tauchen weitere zwielichtige Gestalten auf. Es entbrennt ein blutiger Kampf um das Gold.

Halunken und Helfer, einbeinige Köche, verwilderte Matrosen und skrupellose Seeräuber - wem kann Jim Hawkins auf dieser Insel wirklich trauen? Ja, ist der Schatz, hinter dem sie alle herjagen, am Ende die lebensgefährliche Suche überhaupt wert?

Im Sommer 2024 verwandeln wir die Waldbühne Jonsdorf in eine sagenumwobene Schatzinsel voller Gefahren und Geheimnisse.

15. Juni bis 14. Juli 2024, jeweils 19:30 Uhr Waldbühne Jonsdorf

 

Weiter Infos und Buchungsmögichkeiten unter: https://www.g-h-t.de/de/