Mittelsächsische Theater und Philharmonie

OPEN AIR-PROGRAMM 2024

 

Carmina Burana

Weltliche Gesänge von Carl Orff

„O Fortuna“ – mit der Anrufung des Glücks beginnt und endet eine der eindrucksvollsten Kompositionen des 20. Jahrhunderts. Welches Werk wäre besser geeignet für ein sommerliches Open-Air-Spektakel?
Grundlage ist eine Handschrift des Klosters Benediktbeuern, die im 19. Jahrhundert erstmals veröffentlicht wurde. Die überwiegend in lateinischer und mittelhochdeutscher Sprache geschriebenen Texte beweisen, dass es auch im Kloster nicht nur fromm zuging: Sie beschwören eine bunte mittelalterliche Welt herauf, in der gehofft und geliebt, getrunken und gefeiert wird. Carl Orff hat die Lieder für groß besetztes Orchester, einen ebensolchen Chor und drei anspruchsvolle Solopartien in Musik gesetzt.
Das MiT lädt ein zu drei Aufführungen im Rahmen der Freiberger Sommernächte und einer Vorstellung auf der Seebühne Kriebstein. Neben der Mittelsächsischen Philharmonie und dem Chor des MiT sorgen die Sängerinnen und Sänger der Singakademie Chemnitz und des Freiberger Stadtchors für die nötige Klangfülle.

1. bis 8. Juni 2024, Schlosshof Freiberg und Seebühne Kriebstein

Infos und Tickets: https://www.mittelsaechsisches-theater.de/spielzeit/carmina-burana

 

Im weißen Rössl

Singspiel von Ralph Benatzky

"Das ist der Zauber der Saison!"

Die Seebühne an der Talsperre Kriebstein hat sich in den letzten Jahren zu einem touristischen Highlight entwickelt – nichts passt also besser hierher als das „Weiße Rössl“, ein Stück, in dem der moderne Tourismus quasi die Hauptrolle spielt und parallel zu seiner Entstehung bereits liebevoll verspottet wird: Großspurige Berliner und ein aufstrebender Rechtsanwalt aus der Provinz, ein armer Gelehrter und der schöne Sigismund und schließlich sogar der Kaiser - alle treffen im berühmten Gasthof der resoluten Rössl-Wirtin aufeinander. Und als ob es in der Hauptsaison nicht schon genug zu tun gäbe, sorgen die Liebesaffären nicht nur der Gäste, sondern auch der Wirtin und des Personals für zusätzliche Aufregungen.
Das „Singspiel“ balanciert gekonnt zwischen Komödie, Operette, Musical und Revue, neben Benatzky steuerten mehrere andere Komponisten, darunter Robert Stolz, ihre besten musikalischen Einfälle bei. Kaum ein anderes Werk verbindet Humor und Gefühl auf derart mitreißende Art und Weise – für die Besucher der Talsperre Kriebstein liegt also das Glück ebenso vor der Tür wie für die Touristen am Wolfgangsee.

21. Juni bis 31. August 2024, Seebühne Kriebstein

Infos und Tickets: https://www.mittelsaechsisches-theater.de/spielzeit/im-weissen-roessl